Camille Picquot

In der visuellen Welt der Künstlerin Camille Picquot (°FR, 1990) ist nichts was es scheint. Ihre Bilder bezaubern durch die strenge Komposition und die kontrastreichen Farben. Es gibt jedoch immer ein Element, das der Betrachter infrage stellt – eine ungewöhnliche Perspektive, ein fragwürdiges Detail ... Die Aufnahmen schmeicheln zuerst dem Auge und regen uns dann an, auf der Hut zu sein.

Seit einigen Jahren arbeitet Camille Picquot stetig an ihrem Œuvre. Schwerpunkte: Film und Fotografie. Immer wieder tastet sie durch die Abwechslung von Inszenierung und Zufall die feine Linie zwischen Wahrheit und Erfindung ab. Picquot führt den Betrachter in ein absurdes Universum voller Spannung und unerwarteter Wendungen. Die Ausstellung umfasst drei Bilderserien – Domestic Flight, Alluviums und Feu – und den Film Hollow Hours, der 2016 mit einer Wildcard des Flämischen Audiovisuellen Fonds (VAF) ausgezeichnet wurde.  

Das FOMU schenkt jungen, talentierten belgischen Fotografen Aufmerksamkeit. Camille Picquot hat in Brüssel und Gent studiert. Anlässlich dieser Ausstellung erscheint ihre erste monografische Veröffentlichung Domestic Flight (Art Paper Editions). Die Ausstellung reist 2019 ins flämische Kulturzentrum De Brakke Grond in Amsterdam.      

Kuratorin: Rein Deslé

 

Image: Total Ground, 2016 © Camille Picquot

 

Ticket kaufen